Ski-Club Christiania Bern

logo
Geschichte

Der Ski-Club Christiania Bern wurde 1992 75-jährig. Die Gründung geht auf die Zeit zurück, als das Ski fahren in der Schweiz durch Pioniere wie Birger Ruud und Thorleif Björnstad bekannt gemacht wurde.

Ein Dutzend Gurtenbühler-Skifans beschlossen im März 1917, «selbständig» zu werden und begannen, ausgerüstet mit Fassdauben, Wadenbinden und Haselstöcken, die Hänge des Gurtens (Hausberg der Stadt Bern) hinunter zu sausen. Es entstand draus unser Club mit heute über 150 Aktivmitglieder, einem vielseitigen Angebot von Veranstaltungen sowie einer gut eingespielten Jugend-Organisation (JO).

Ein speziell ausgebildetes Kader von SSV- Ski und Konditionstrainern, Schweiz. Skiinstruktoren, J+S-Experten und -Leitern sowie Schiedsrichtern bietet Gewähr für einen optimalen Trainingsaufbau bis zur Wettkampfreife. Der Vorstand setzt sich aus dynamischen Leuten zusammen, welche sich dem Verein und seinen Mitgliedern in verschiedenen Funktionen zur Verfügung stellen.

Unser Club besitzt ein mit dem notwendigen Komfort ausgerüstetes Clubhaus im Selital (Schwarzenbühl oberhalb Riffenmatt), welches jedoch den individuellen Charakter einer «Skihütte» nicht eingebüsst hat. Die rund 30 Schlafplätze stehen den Mitgliedern und anderen Interessenten zur Verfügung. Es lässt sich gut darin leben für Anlässe wie Trainings- und Ferienlager, Schulwochen, Familien- und Club-Feste.